Außergewöhnlich normal: Hochbegabt, hochsensibel, hochsensitiv...


Am 30. September erscheint mein Buch "Außergewöhnlich normal: Hochbegabt, hochsensibel, hochsensitiv. Wie Sie ihr Potenzial erkennen und entfalten " im Ariston Verlag.


Hier ein Ausschnitt aus der Einleitung:

"Ich werde in diesem Buch immer wieder genau darauf hinweisen: wobei empfindest du die größte Freude? Was macht dir am meisten Spaß? Wofür stehst du an jedem Morgen gerne auf? Was bereitet dir tiefe Befriedigung?

Wer konsequent nach den Antworten auf diese Fragen handelt, wird ein glückliches, erfolgreiches und wirklich befriedigendes Leben führen. Beruflich und privat, denn diese Bereiche lassen sich in meinen Augen nicht voneinander trennen.

Um diese Lebensfreude und Selbstakzeptanz zu erreichen ist als Grundbedingung die vollständige Akzeptanz des Andersseins erforderlich. Außergewöhnlich zu sein bedeutet zunächst einfach nur: Ungewohnt, jenseits der Norm, andersartig. Eine Wertung ist damit nicht verbunden. 

Den Begriff "Außergewöhnlich" habe ich gewählt, weil ich die Schubladen von Hochbegabung, Hochsensibilität und Hochsensitivität für unsinnig halte.


Die meisten Ratgeber oder Selbsthilfebücher, die zum Thema Hochbegabung, Hochsensibilität und Hochsensitivität existieren, beraten in diesen Kategorien. Sie verharren in der jeweiligen Schublade und bieten damit denjenigen Menschen eine Art innere Heimat, die auf der Suche nach Erklärungen für ihre Außergewöhnlichkeit sind.

Das ist ehrenvoll und auch sehr wichtig. Mir liegt jedoch sehr daran, dieses Schubladendenken sehr schnell zu verlassen. Es führt zu nichts, sich in Begrifflichkeiten zu definieren. Es kann nicht darum gehen ein weiteres Etikett den vielen Etiketten hinzuzufügen, die wir bereits in unserem Leben erhalten haben.
Selbst verständlich ist es notwendig, zunächst einmal wenigstens ungefähr zu beschreiben, was ich mit den Phänomenen Hochbegabung, Hochsensibilität und Hochsensitivität verbinde. 

Aber du wirst sehr schnell erkennen, dass ich wenig Wert auf eine Etikettierung lege. Ich freue mich, wenn du dich auf diese Denkweise einlassen kannst und anschaust, wohin sie dich selbst führen kann in deinem Selbstverständnis."

Herzlichst
Anne

PS: Vorbestellung bei AMAZON

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen