Interview mit Anne Heintze über Potentialentfaltung von Hochbegabten und Hochsensiblen

Anne Heintze ist Gründerin und Inhaberin der Open-Mind-Akademie, die sich auf das Coaching von hochsensiblen und hochbegabten Menschen spezialisiert hat. Dabei geht es vorwiegend um die Potenzialentfaltung bei Hochsensibilität, Hochsensitivität und Hochbegabung. Und dabei geht es keineswegs um Genies oder Ausnahmetalente, sondern um Menschen, die sich oft einfach ein bisschen “anders” fühlen und die Ursache dafür zunächst gar nicht kennen. Anne Heintze ist in diesem Bereich nicht nur Coach, sondern bildet auch Coaches in diesem Fachbereich aus.

Erfahren Sie in diesem Interview unter anderem:
  • welche Stationen Anne Heintze auf ihrem Weg hinter sich ließ
  • wie sie letztlich beim Coaching ankam und nun andere darin ausbildet
  • was für sie Erfolg bedeutet
  • warum es schwierig wird Freizeit und Arbeit zu trennen, wenn man wie sie, den Beruf als Berufung empfindet
  • warum deshalb auch die Gefahr der Selbstüberforderung nicht unterschätzt werden sollte
  • auf welche Signale des Körpers man dabei achten kann
  • was Anne Heintze selbst tut um sich einen Ausgleich zu schaffen
  • warum Achtsamkeit eine wichtige Eigenschaft ist
  • warum sie trotz Zielstrebigkeit auch mit Zweifeln zu kämpfen hatte und wie sie damit umgegangen ist
  • was es bedeutet, wenn sie sagt: “wenn etwas stimmt, dann kommt es Dir auf halbem Weg entgegen.”
  • warum es wichtig ist, das Thema Hochsensible und Hochbegabte am besten vor Ort gecoacht werden sollte
  • was Hochsensible, Hochsensitive und Hochbegabte untereinander und von anderen unterscheidet
  • warum sich viele von ihnen sich zunächst als anders, oft sogar krank empfinden und dies von außen auch so mitgeteilt bekommen
  • was sie für diese Menschen tun kann und warum sie danach oft einen förmlichen Schub in der Entwicklung erleben
  • warum Hochbegabung zunächst nichts mit Inselbegabten oder Ausnahmegenies zu tun hat
  • warum die Erkenntnis nicht der einzige Hochbegabte mit “seltsamen Ideen” zu sein so wichtig für die Betroffenen ist
  • wen oder was Anne Heintze als “buntes Zebra” bezeichnet
  • warum es soviele “Underachiever” bei dieser Klientel gibt
  • warum das oft mit Erlebnissen aus der Schule und der Kindheit zu tun hat
  • welche Fehler hier oft von Lehrern und Eltern gemacht werden
  • was man unter Biographie-Arbeit versteht
  • was man aus den Ergebnissen lernen kann
  • warum Hochbegabte oft als schwierig gelten und sich deshalb trotz großen Talenten Schwierigkeiten am Arbeitsmarkt haben
  • und warum das für Unternehmen die reinste Verschwendung von Ressourcen ist
  • wie die Wahrnehmung bei Hochsensiblen ausgeprägt ist und wie sich das auswirken kann
  • welche Rolle die Sexualität speziell in diesen Fällen spielt
  • warum die Partnersuche sich bei dieser Personengruppe oft schwierig gestaltet
  • wie man mit Konflikten der Werte und Wünsche umgehen kann
  • was es mit dem Sonderfall des “Scanners” auf sich hat und
  • wie diese Personengruppe besser zurecht kommen kann
  • was der Unterschied zu deren Gegenpart “den Tauchern” ist
  • was die idealen Berufe für Scanner sind
  • was es oft mit ADHS auf sich hat und warum oft Unterforderung die tatsächliche Ursache ist
  • wo Eltern Ansprechpartner finden für die Analyse, ob das Kind tatsächlich “krank” ist, oder eben hochsensibel oder hochbegabt
  • warum auch Ärzte und Verantwortliche hier noch Schulungsbedarf haben
und vieles mehr
Erfahren Sie in diesem Interview darüber hinaus, was Anne Heintze über die Lebensaufgabe sagt, die ihrer Meinung nach jeder hat, und auch was sie denkt, wo diese Aufgabe herkommt.

 

 Hier findest du den vollständigen Artikel bei "Wissen-ist-Macht.tv"

1 Kommentar:

  1. Ich dachte alle Menschen sind gleich bis ich von hsp gehört habe. Werde als Besserwisserin, Arrogant, Kalt deklariert. Obwohl ich innerlich so zerbrechlich bin. Habe viele Neider kann viele Sachen gleichzeitig machen Organisationstalent. Gerüche, Geräusche machen mir zu schaffen. Weiss wie andere Denken und beobachte viel. Will immer helfen.

    AntwortenLöschen