Ganz normal intelligent?

Hochbegabung ermöglicht unter günstigen Bedingungen herausragende Leistungen, aber nur wenn die Voraussetzungen stimmen. Hochbegabung wird meist mit einem IQ über 130 gleichgesetzt. Von beachtlichen Fähigkeiten sprechen wir bereits ab einem IQ von 120. Wie die Grafik zeigt, ist somit ungefähr jeder 10. Mensch mit besonderen Begabungen, Fähigkeiten und einer höheren Intelligenz als der Durchschnitt ausgestattet. Leider nutzen viel zu wenige Menschen dieses enorme Potenzial.

Dass Menschen mit einem IQ-Wert weit links der Mittellinie der Intelligenzkurve besondere Betreuung benötigen, ist unbestritten. Dass aber auch Zeitgenossen Unterstützung brauchen könnten, deren IQ weit rechts, also weit über dem Durchschnitt liegt, weil sie einfach anders denken und handeln, hat sich bisher kaum herum gesprochen. Die meisten Maßnahmen richten sich an Kinder und Jugendliche. Allerdings können auch erwachsene Hochbegabte mit professioneller Hilfe und entsprechender Förderung ungeahnte Leistungen erbringen.

Als "auffällige" Kinder und Jugendliche getestet, wissen viele über ihre Begabung Bescheid. Aber oft wundern sie sich, schämen sich vielleicht sogar, dass sie "trotzdem" Probleme haben und ihr Leben nicht mit links meistern können. Viele wissen aber nicht um ihre Fähigkeiten und fühlen sich auf diffuse Weise anders und ahnen, dass mehr in ihnen steckt. Vielleicht sind Sie eine/r davon, ohne es zu wissen?

Stern Spät entdeckt

Manchmal sitze ich einem Menschen gegenüber, der gar nichts von seiner Hochbegabung weiß, und nur gekommen ist, weil ihn der Schuh des Lebens schon zu lange drückt, weil er nach Auswegen sucht, weil er gut leben will, ohne psycho-somatische Beschwerden, ohne Depression. Andere Klienten suchen uns auf, um hinsichtlich ihrer weiteren beruflichen Laufbahn mehr Klarheit über ihre Fähigkeiten zu erhalten..>>> mehr
Stern Trotzdem: DIE Hochbegabung gibt es nicht!

Meist wird Hochbegabung mit hoher Intelligenz, wie sie in einem Intelligenz-Test "gemessen" wird, gleichgesetzt. Nach meiner langjährigen Erfahrung mit hochbegabten und vielbegabten Menschen ist das ein großer Irrtum. Ein IQ-Test ersteckt sich nur auf einen Teilbereich von Intelligenz, die meisten Intelligenz-Bereiche werden davon aber nicht erfasst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen